Christa Parpan

Wer in die Treuhandbranche einsteigt, merkt bald: Die Ausbildungsmöglichkeiten sind gross – und die Berufsbilder spannend.

Die Treuhandbranche ist geprägt von Eindrücken aus der engen Zusammenarbeit mit sehr verschiedenen Kunden. Zu diesen zählen kleine Start-up-Unternehmen, kleinere und mittlere Unternehmen oder auch Grossunternehmen. So zeigt sich, dass der spannende Alltag eines Treuhänders viel mehr beinhaltet als nur das Sortieren von Zahlen. Treuhandmitarbeiter bewegen sich mit ihren Kunden oftmals hautnah an der Spitze des Erfolgs. Für diesen Prozess braucht es strategische Entscheide, die in Zusammenarbeit mit den Kunden langfristig erarbeitet werden. Für die Umsetzung dieser Strategie werden Meilensteine gesetzt. Diese dienen einer genaueren Planung sowie der Zielerreichung. Die Umsetzungen erfolgen über Jahre hinweg, stets mit dem Ziel, den Kunden effizient und nachhaltig zu unterstützen.

Christa Parpan, Fachfrau mit
eidg. FA im Finanz- und
Rechnungswesen,
Personalfachfrau mit eidg. FA

mehrwert:

«Mit Erfolg am Erfolg der Kunden arbeiten:
Wer Treuhänderin oder Treuhänder lernt,
lernt weit mehr als Zahlen sortieren.»

Curia setzt sich als Mitglied von EXPERTsuisse auf höchstem Niveau für ihre Kunden ein. Dabei kann das Treuhandunternehmen auf ein professionelles Team von über dreissig Mitarbeitenden zurückgreifen. Für ihre Kunden arbeiten diese stets mit Willen, Know-how und Erfahrung. Um diesem Versprechen gerecht zu werden, schult sich das Team fortwährend in Aus- und Weiterbildungen. Die Grundlage der vielfältigen Treuhandausbildungen bildet eine klassische Berufslehre im Treuhandbereich, worauf später aufgebaut werden kann. Die sechs untenstehenden Ausbildungen zeigen mögliche Wege für das erfolgreiche Erbringen von treuhänderischen Höchstleistungen.

Organisationen wie EXPERTsuisse, TREUHAND | SUISSE oder die STS Schweizerische Treuhänder Schule bieten diese Ausbildungen an.